Viktoria Thiede: SGA 20:26 (5:12)

In der ersten Halbzeit funktionierte das Rückzugsverhalten super und die Abwehr stand kompakt. Wir ließen in den ersten 20 Minuten lediglich 2 Gegentore zu. Bis zur Halbzeit konnten wir uns einen beruhigenden 7-Tore-Vorsprung erspielen.
In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel hektischer. Die Schiedsrichter behielten jedoch zu jeder Zeit die Oberhand und hielten an ihrer Linie fest. Es gab einige 2-Minuten-Strafen auf beiden Seiten. In dieser Phase des Spiels verpassten wir es. Ruhe ins Spiel zu bringen. Thiede gab nie auf, kam jedoch nie sieggefährdend heran. Unsere Torfrauen waren stark, hielten 4 von 5 Siebenmetern und ließen den Thieder Angriff häufig verzweifeln. Im Angriff fanden wir die Lücken und waren wenn nur unfair zu stoppen.