Der ungeschlagene Tabellenführer war heute zu stark für uns

Hallendorf spielte von Beginn an mit hohem Tempo und kam in den ersten 10 Minuten fast ohne Gegenwehr zum Torabschluss. Wir hingegen ließen wieder einmal die besten Torchancen ungenutzt. So stand es nach 10 Minuten 2:7. In der von uns genommenen Auszeit wurden die Fehler angesprochen und auf eine 5:1 Deckung umgestellt. Zwar unterbanden wir dann das Passspiel unserer Gäste, dafür setzten sich jetzt die Außen immer wieder im 1:1 durch und erzielten die Tore für Hallendorf. Zur Halbzeit stand es 6:15. Die zweite Hälfte verlief ausgeglichen. Unsere Abwehr stand jetzt besser, aber trotzdem kassierten wir jedes Mal ein Gegentor, wenn wir im Angriff eins geworfen hatten. So stand es dann am Ende 17:26. Fazit: der Respekt vor unserem Gegner war in der ersten Halbzeit zu groß. Unser großes Problem ist der Torabschluss, daran müssen wir arbeiten.

Aufstellung: Lea Kohlhase, Alina Huter (beide Tor), Schütte, Engelbrecht, L. Giesemann (2), Duwe, Wichmann, Klimke (2), Spohr (3), Pape (6), Wolff (3), Wagner (1), Brecht, Sobotta