SG Adenstedt – HSG Lengede/Gadenstedt 34:24 (16:11)

Nach der heftigen Klatsche zum Saisonstart begrüßten wir der Tabellenzweiten zum Heimspielauftakt. Wir erhofften uns ein Spiel auf Augenhöhe, denn Müden/Seershausen war definitiv zu stark für uns und Lengede war aus den Vorjahren als ebenbürtiger Gegner bekannt.

Da unsere Rückraumspieler Henrik, Fabian und Sebastian angeschlagen ins Spiel gingen wollten wir zunächst mit langesamen Aufbau und aggressiver Deckung Tempo aus der Partie nehmen. Dies gelang uns super, denn Lengede konnte lediglich bis zum 2:2 mithalten. Das Zusammenspiel zwischen Abwehr und Torwart klappte deutlich besser als im ersten Saisonspiel und auch der Angriff war deutlich schwungvoller. So konnten wir ohne große Probleme auf 16:9 davonziehen, waren aber kurz vor der Halbzeit unkonzentriert und kassierten zwei unnötige Gegentreffer und eine Zeitstrafe, wobei René noch Glück hatte und mit einer Gelben Karte anstatt einer weiteren Zeitstrafe davonkam.

Die zweite Halbzeit wollten wir, sobald Gleichzahl herrscht, mit mehr Tempo spielen, denn Lengedes Rückwärtsbewegung war sehr gemütlich. Das Tempospiel gelang uns nahezu in Perfektion und so beantworteten wir Gegentore teilweise bereits 12 Sekunden später und zwangen Lengede wieder in den Angriff. Zum Ende konnten wir dank besserer Fitness und Schnelligkeit Lengede überlaufen und kamen zu einem mehr als verdienten Sieg. Dieser hätte auch gut und gerne um 5-10 Tore höher ausfallen können, aber höhere Mächte gaben den Toren keine Anerkennung ;)

Fazit: Lengede konnte zu keiner Zeit mit uns mithalten und war ähnlich unterlegen wie wir in der Vorwoche. Nächste Woche gegen die MSG VJ Peine/Ilsede wird es deutlich schwerer, sollte aber ein Spiel auf Augenhöhe sein.

Tor: Pape

Feld: Mansfeld (1), Wagner (1), Schoke (13/4), Giese (1), Ribbeck, 9 Frank, F. (4), Frank, S. (6)  Lüders, M.(5) Sorge (3)