Das Traineramt übernahmen in diesem Spiel Bettina Wedler, Anne Zellmann und Annika Hoffmann.

Lena Zellmann war durch die 1. Damen verhindert und Alicia Hoffmann konnte krankheitsbedingt nicht betreuen. Dies hielt die Mädels nicht davon ab, ein klasse Spiel zu machen. Nach der hohen Niederlage am letzten Wochenende waren die Spielerinnen total motiviert und waren von Anfang an hellwach. Gleich zu Beginn fingen wir einige Bälle ab und konnten durch Tempogegenstöße den Ball im Tor unterbringen. Außerdem trauten sich alle Eins-gegen-Eins zu gehen und gingen dann auch konsequent durch. Positiv zu vermerken ist, dass wir auf allen Positionen torgefährlich waren und alle das Selbstbewusstsein hatten, konsequent in die Lücken zu gehen. Dieser 27:4-Sieg (Halbzeit 16:0) tat der Mannschaft gut und gibt Selbstbewusstsein für die nächsten Spiele.

Aufstellung und Tore: Lilly von Lützow (Tor), Hennie Wedler (3), Carolina Geske (4), Sara Zenker (13), Mascha Grunst (5), Hira Höhne (2), Josephine Alder